DEBRA GmbH

Ingenieurbüro Jörg Derichsweiler

Ihr Partner für Maschinensicherheit

19. November 2018, 06:21:51 Uhr
 
Unfallschutz-Lichtschranke SPOT

Spot 35Eine Lichtschranke für das höchste Sicherheitsniveau

Spot 10Die Lichtschranke ist in zwei Ausführungen lieferbar: Spot 10 für Abstände bis zu 10m und Spot 35 für bis zu 35m. Die Lichtschranken können in verschiedenen Höhen angebracht und deren Strahl mit Umlenkspiegeln und Montagewinkeln um eine Maschine herumgeführt werden. Spot erfüllt in Kombination mit Vital/Pluto die Anforderungen für Kategorie 4 gemäß EN 954-1/EN ISO 13849-1 und Typ 4 gemäß EN 61496. Mehrere Lichtschranken, Eden Sensoren und Not-Aus-Taster kann man in Reihe schalten und dabei das höchste Sicherheitsniveau für die Sicherheitsschaltung erreichen. Mehrere Lösungen sind für das Überbrücken der Lichtschranken für den Materialfluss verfügbar.

Am Sender und am Empfänger befinden sich LEDs, die ’Kontakt’ zwischen Sender und Empfänger sowie den Sicherheitszustand anzeigen. Die gleiche ’Kontakt’-Information ist über die Anschlusskabel verfügbar.

Funktion

Die Lichtschranke Spot wird vom Sicherheitsmodul Vital/Pluto überwacht. Ein spezielles, kodiertes Signal wird von der Steuereinheit (Vital/Pluto) an den Sender (Spot T) übertragen. Das Signal, das vom Empfänger (Spot R) zurückkommt, wird dann im Vital/Pluto ausgewertet. Wenn das korrekte, kodierte Signal empfangen wird, schaltet Vital/Pluto die erforderlichen Sicherheits-Ausgangskontakte, um gefährliche Maschinenbewegungen zu erlauben.

Die Kodierung garantiert, dass Licht von anderen Quellen, Störungen oder Bauteilefehler im Sender oder Empfänger nicht zu einer Fehlfunktion führen kann. Die Lichtschranke wird dynamisch überwacht, d.h es wird sofort erkannt wenn das Signal nicht mit der richtigen Frequenz pulsiert. Durch Benutzung dieser speziellen Kodefunktion in den Sensoren kann das Signal bis zu 5 weitere Sender/Empfänger-Paare durchlaufen und mit einem Vital/Pluto überwacht werden.

Spot