DEBRA GmbH

Ingenieurbüro Jörg Derichsweiler

Ihr Partner für Maschinensicherheit

Start Vital-System
21. September 2017, 18:47:33 Uhr
 
Das Sicherheitssystem VITAL

Mehrere Unfallschutzgeräte in Reihe schalten (bei PLe, Kat.4) und mit einem einzigen Sicherheitsmodul überwachen

Vital System

Funktionsbeschreibung

Vital ist das Kernstück einer innovativen Lösung, die es ermöglicht, viele verschiedene Arten von Unfallschutzkomponenten in derselben Sicherheitsschaltung zu verwenden und dennoch den höchsten Performance Level PLe, Kategorie 4 nach EN ISO 13849-1 zu erreichen.

Vital basiert auf einem einkanaligen Sicherheitskonzept, bei dem mehrere Sicherheitskomponenten (z.B. Sensoren) in Reihe geschaltet und mit einem einzigen Sicherheitsmodul überwacht werden können.

Von Vital wird ein dynamisches Signal durch alle angeschlossenen Komponenten gesendet. Dieses kehrt anschließend zurück zu Vital, wo nach dem Empfang eine Auswertung stattfindet. Da jede Sicherheitskomponente das Signal invertiert, lassen sich Kurzschlüsse oder Defekte in den Sensoren ermitteln.

Unfallschutzgeräte mit Ausgangskontakten kann man mit kostengünstigen Tina-Adaptern an Vital anschließen.

Vital bietet auch die Wahl zwischen automatischer oder manueller, überwachter Rückstellung, zweifache Sicherheitsausgänge und einen Informationsausgang für Rückstell-Anzeige und Zusatzinformationen für SPS.

Beliebige Unfallschutzgeräte überwachen

Die meisten Unfallschutzgeräte am Markt lassen sich an Vital anschließen. Dynamische Sensoren ermöglichen es, in einem einkanaligen System PLe, Kat.4 zu erreichen. So kann man zum Beispiel den dynamischen, berührungslosen Sensor Eden, die Lichtschranke Spot und den Hot-Halt Taster Smile von Jokab Safety einsetzen. Sogar mechanische Schalter können mit Hilfe von Tina-Adaptern an Vital angeschlossen werden. Bis zu 30 Geräte lassen sich so an ein Vital-Modul anschließen.

Einfache Installation und Zusammenbau des Sicherheitssystems

Vital ist ein kleines, 22,5 mm breites elektronisches Sicherheitsmodul, das mehrere Unfallschutzgeräte dynamisch überwacht. Die abnehmbaren Anschlussblöcke erleichtern Anschluss, Fehlersuche und Austausch des Moduls. Eden Sicherheitssensoren und andere Unfallschutzgeräte können mit Standardkabeln oder Kabeln mit M12-Steckern zusammengeschaltet werden.

 
Sicherheitsmodul Vital 1

Vital 1 besitzt einen einkanaligen Eingang für den Anschluss an dynamische Sensoren wie z.B. “Eden”-Sensoren und “Tina”-Komponenten bestückt. Die Auswahl zwischen gerader und ungerader Anzahl Sensoren im Eingangskreis erfolgt durch entsprechende Beschaltung einer Eingangsklemme.

Vital 1

  • Bis zu 30 Sensoren können an denselben dynamischen Sicherheitskreis angeschlossen werden
 
Sicherheitsmodul Vital 2

Vital 2 ist mit zwei einkanaligen Eingängen für den Anschluss an dynamische Sensoren wie z.B. “Eden”-Sensoren und “Tina”-Komponenten bestückt. Jede Eingangsfunktion besitzt zwei Anschlussklemmen, eine für eine gerade und eine für eine ungerade Sensorenanzahl.

Vital 2

  • Zwei Sicherheitskreise werden durch eine Einheit überwacht
  • Einfaches System mit umfangreicher Funktionalität
  • Bis zu 10 Sensoren können an jeden dynamischen Sicherheitskreis angeschlossen werden
  • Abschaltkreis 2 kann abfallverzögert eingestellt werden
  • Drei verschiedene Betriebsarten
 
Sicherheitsmodul Vital 3

Eingangsfunktion 1 ist ein zweikanaliger Eingang für konventionelle Schließer-Kontakte, wobei ein Kanal mit einem dynamischen Signal und der andere Kanal mit einem statischen +24 V-Signal arbeitet. Eingangsfunktion 2 ist wie bei Vital 2 ein einkanaliger Eingang für dynamische Sensoren.

Vital 3

  • Zwei Sicherheitskreise werden durch eine Einheit überwacht
  • Geräte mit zweikanalig öffnenden Kontakten können an einen Kreis angeschlossen werden
  • Einfaches System mit umfangreicher Funktionalität
  • Abschaltkreis 2 kann abfallverzögert eingestellt werden
  • Drei verschiedene Betriebsarten